Versetzung – Wer zahlt Umzug?

flixumzuege24-umzugsunternehmen-hannover In der heutigen Arbeitswelt ist es gängig geworden arbeitsbedingt den Wohnort zu wechseln. Nichtsdestotrotz existieren für diese Umzugsangelegenheiten steuerliche Pauschalen, die in der Steuererklärung angegeben werden dürfen. Andernfalls kann auch der Arbeitgeber die Umzugskosten steuerfrei erstatten. Wie man dabei am besten vorgehen sollte, erklären wir von Flixumzüge24.

Steuererstattung ist möglich

flixumzuege24-umzugsunternehmen-hannoverUmzugskosten können nur dann steuerfrei erstattet werden, wenn ein Umzug anlässlich berufsbedingten Gründen erfolgt. Dies kann durch eine Versetzung des Arbeitnehmer in eine andere Stadt oder durch die Forderung eines Einzuges in eine Dienstbehausung geschehen. Ein weiteres erkanntes Motiv – den Arbeitsweg um mindestens eine Stunde mithilfe eines Umzugs zu reduzieren. Um ideale Ansätze für die Steuererklärung zu finden, ist es angebracht dies in einem Gespräch mit dem Vorgesetzten zu klären.
Für die vollständige sowie steuerfreie Übernahme der Kosten sind außerdem ersichtliche Nachweise erforderlich. Die Bewahrung dieser Unterlagen im Lohnkonto des Arbeitgebers ist dementsprechend wichtig. Geltend können indes entweder nur die Kostenerstattung mittels Unterstützung des Arbeitgebers oder mit der Steuererklärung gemacht werden.

Welche Kosten werden anerkannt?

flixumzuege24-umzugsunternehmen-hannoverDie steuerlichen Pauschalen gelten für sämtliche Kosten, die mit einem Umzug in Verbindung treten und auch notwendig sind. Desgleichen gehören selbst Kosten für Nachhilfeunterricht der Kinder dazu – zumindest im umzugsbedingtem Fall. Weitere Aufwendungen für die man eine Kostenübernahme gewährt werden, sind:

– Umzugsvorbereitungen
– Umzugsunternehmen
– ggf. Maklerprovision
– Anfahrtskosten während der Wohnungssuche

Beträgt der Gesamtbetrag des Umzugs mehr als die vorgegebene steuerliche Pauschale, sollte man deswegen den tatsächlichen Betrag in der Steuererklärung abrechnen. Infolgedessen ist die Aufbewahrung und der Nachweis entscheidend. Weiterhin können Arbeitnehmer Umzugskosten als Werbungskosten geltend machen, während Selbständige hingegen diese Kosten als Betriebsausgabe in ihrer Buchhaltung aufführen. Das Finanzamt behandelt hingegen arbeitsbedingte Umzüge in anderen Länder anders. Um nämlich die Kosten erstattet zu bekommen, ist ein Ortswechsel innerhalb der Bundesrepublik ein ausschlaggebendes Kriterium.

Erfordern Sie jedoch eine Umzugshilfe in der Region Hannover, können wir Sie tatkräftig unterstützen. Unser Umzugsunternehmen Flixumzüge24 steht jederzeit für Sie zur Verfügung und bietet unterschiedliche Umzugshilfen an!

Weitere Fragen? Hier erfahren Sie mehr...

Wir beraten Sie persönlich, telefonisch, per Whatsapp oder per E-Mail

Bei Fragen oder Unsicherheiten hilft Ihnen unser kompetentes Serviceteam gerne aus. Weiterhin bieten wir eine kostenlose Begutachtung vor Ort an, um uns einen ersten Eindruck vom Arbeits- und Zeitaufwand zu machen. Im Anschluss können wir Ihnen einen günstigen Festpreis für unsere Dienstleistung nennen, denn bei uns gibt es keine versteckten Kosten! Telefonisch können Sie uns jederzeit unter der 0511-12272219, per Whatsapp unter 0176 21672355 oder per E-Mail unter info@flixumzuege24.de erreichen. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!